Die DorMauri Mineral Heilerde – Entdeckt von den Ureinwohnern Kanadas

DorMauri Mineral Clay ist eine Heilerde, deren besondere Wirkung den Ureinwohnern Kanadas bereits seit Jahrhunderten bekannt ist. Der Stamm der Heiltsuk verwendete ihn zur Heilung verschiedener Hauterkrankungen und Hautverletzungen. Sie überraschten damit Vertreter der modernen Wissenschaft, die in den 1940er Jahren erstmals im Rahmen eines neuen, medizinischen Versorgungssystems mit den Ureinwohnern einiger der abgelegensten und isoliertesten Gegenden Kanadas in Kontakt kamen.

Vor allem die Kinder der Heiltsuk litten, wahrscheinlich bedingt durch das Klima und den Mangel an medizinischer Grundausstattung, an Hauterkrankungen. Deren wundersame Heilung erklärten die Ureinwohner den Forschern, in dem sie sie zur nahegelegenen Bucht führten. Die zurückweichende Flut hatte eine versteckte heiße Quelle freigelegt, aus der ein Lehm sickerte und sprudelte.

Dies war das Geheimnis der Genesung der Kinder: ein Geschenk aus den Tiefen der Erde, das von einer heißen Quelle an die Oberfläche gebracht wurde, deren Lage über Hunderte von Jahren ein streng gehütetes Geheimnis war.

Von Hand geerntet

Die Regierung von Britisch Kolumbien reguliert die Gewinnung der wertvollen Heilerde aus Gründen der Umweltverträglichkeit streng. Der DorMauri Mineral Clay wird von den Einheimischen der Region von Hand geerntet, so dass Verunreinigungen vermieden werden. Der Lehm ist nur viermal im Jahr zugänglich und kann ausschließlich dann gesammelt werden, wenn die Gezeiten am niedrigsten sind. DorMauri Mineral Clay ist an der nördlichen Pazifikküste Kanadas, in einem Gebiet 400 Kilometer entfernt von Vancouver zu finden und umfasst ein Vorkommen von circa 400.000 Tonnen. Diese besondere Heilerde ist in folgenden unserer Produkte verarbeitet:

Feine Microdermabrasion Creme

Feuchtigkeitsspendende Gesichtsseife

Gesichtsreinigung für unreine Haut

Gebildet in der letzten Eiszeit

Wahrscheinlich wurde sie vor rund 10 000 Jahre gegen Ende der letzten Eiszeit gebildet. Es wird vermutet, dass sich bei einer Vulkanexplosion schnell schmelzendes Eis mit Vulkanasche vermischte. Das dichte Material setzte sich in einem Granitbecken ab und blieb über Jahrhunderte hinweg verborgen. Es ist von einer unberührten Regenwaldflora umgeben und bedeckt den mineralischen Lehm, der die einzigartigen Eigenschaften des Tons schützt und bewahrt. Heute ist es wissenschaftlich erwiesen, dass DorMauri Mineral Clay eine antimikrobielle Wirkung hat und die Forschung in ihm eine wirksames Mittel gegen multiresistente Erreger sieht.

Von Hand geerntet

Die Regierung von Britisch Kolumbien reguliert die Gewinnung der wertvollen Heilerde aus Gründen der Umweltverträglichkeit streng. Der DorMauri Mineral Clay wird von den Einheimischen der Region von Hand geerntet, so dass Verunreinigungen vermieden werden. Der Lehm ist nur viermal im Jahr zugänglich und kann ausschließlich dann gesammelt werden, wenn die Gezeiten am niedrigsten sind. DorMauri Mineral Clay ist an der nördlichen Pazifikküste Kanadas, in einem Gebiet 400 Kilometer entfernt von Vancouver zu finden und umfasst ein Vorkommen von circa 400.000 Tonnen.

Gebildet in der letzten Eiszeit

Wahrscheinlich wurde sie vor rund 10 000 Jahre gegen Ende der letzten Eiszeit gebildet. Es wird vermutet, dass sich bei einer Vulkanexplosion schnell schmelzendes Eis mit Vulkanasche vermischte. Das dichte Material setzte sich in einem Granitbecken ab und blieb über Jahrhunderte hinweg verborgen. Es ist von einer unberührten Regenwaldflora umgeben und bedeckt den mineralischen Lehm, der die einzigartigen Eigenschaften des Tons schützt und bewahrt. Heute ist es wissenschaftlich erwiesen, dass DorMauri Mineral Clay eine antimikrobielle Wirkung hat und die Forschung in ihm eine wirksames Mittel gegen multiresistente Erreger sieht.